Impfungen

Winterzeit ist Impfzeit

Der Winter mit seinen feucht kalten Tagen kommt und mit ihm auch die Grippeviren.

Vor einigen Jahren (2017/2018) erkrankten in Deutschland Millionen Menschen an der Grippe, zigtausende starben sogar!

An diesen Zahlen erkennt man, wie gefährlich die Grippeviren sind und dass wir uns nicht nur vor Corona-Viren schützen müssen.

Da die Schutzmaßnahmen bzgl. der rückläufigen Corona-Infektionen gelockert werden, haben die Grippeviren jetzt leichtes Spiel.

Um sich vor einer derartigen gesundheitsgefährdenden und mitunter sogar tödlichen Infektion zu schützen, kann ich Ihnen, meinen Patienten:innen und allen anderen Menschen nur eines empfehlen:

Lassen Sie sich nicht nur gegen Corona, sondern auch gegen Grippe impfen!

Für die diesjährige Influenza-Saison 2021/2022 steht uns ein tetravalenter Impfstoff zur Verfügung und wird von der STIKO-Stündigen Impfkommission für Menschen ab 60 dringendst empfohlen.

Gerade die älteren Menschen mit chronischen Erkrankungen, wie Hypertonie, Herzerkrankungen, diab. Mell., rheumatoider Arthritis und andere, haben ein geschwächtes Immunsystem und können sich durch die Impfung  mit dem inaktivierten, tetravalenten Influenza-Impfstoff effektiv gegen die gefährliche Grippeerkrankung schützen.

Wenn in unserer Praxis die Grippe Impfung durchgeführt wird, kann bei dieser Gelegenheit Ihr kompletter Impfstatus überprüft werden, um ggf. bestehende Impflücken zu schließen.

Bringen Sie deshalb Ihren Impfpass mit, damit wir entscheiden können, welche Impfungen zu Ihrem Schutz noch durchgeführt werden müssen.

Folgende Impfungen sind von besonderer Bedeutung:

  • Tetanus
  • Diphterie
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Herpes Zoster (Gürtelrose)
  • Pneumokokken
  • FSME (Zecken) und Hepatitis A/B

Falls notwendig, erhalten Sie umgehend einen Impftermin, damit Sie vor all diesen gefährlichen Erkrankungen durch die Impfung geschützt sind.

Schauen Sie mal rein, wir beraten Sie gerne und impfen Sie wenn es sein muss, damit Sie gesund bleiben.

Denn Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen.

Dr. Thomas Huth

Die Grippe-Impfung

Besonders in der kalten Jahreszeit haben Grippeviren ein leichtes Spiel.

Für wen wird die Grippe-Impfung empfohlen?

Die Ständige Impfkommission (STIKO) rät vor allem Senioren, Schwangeren, chronisch Kranken oder Pflegepersonal zu einer regelmäßigen Grippe-Impfung.  

Wie häufig muss die Grippe-Impfung wiederholt werden?

Da die Oberfläche der Viren sich ständig ändert, muss die Impfung jährlich dem Erreger angepasst und aufgefrischt werden. Idealerweise sollte die Grippeimpfung jedes Jahr bereits im Herbst schon vor Beginn der eigentlichen Grippewelle erfolgen. So hat der Körper Zeit, genügend ausreichend Abwehrstoffe zu bilden. 


Wir führen die Grippeimpfung auch hier in unserer Praxis durch.
Wenn Sie wissen möchten, ob die Grippeschutz-Impfung auch für Sie sinnvoll ist, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne ausführlich.